Neu

Cavallotto Barolo Bricco Boschis 2015

Schreibe die erste Kundenmeinung

65,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
entspricht 87,87 € bei 1 Liter (l)

Nur noch 18 auf Lager

Lieferzeit: 3-5 Tage

|

Verfügbarkeit: Auf Lager

Das Prunkstück der Cavallottos präsentiert sich wahrlich als der Wein, für den er ausgezeichnet wird. Das Schöne: Er kann jetzt schon genossen werden und hat trotzdem unglaubliches Reifepotenzial. Duft nach Tabak, Kirsche und Zwetschge.
Artikelnummer: cav00022019
 

Artikelbeschreibung

Zu Cavallotto muss man nicht mehr viel sagen - sie gehören sicher zu den traditionellsten Weinerzeugern des Piemont. Der Ausbau der Weine erfolgt ausschließlich in großen Eichenholzfässern aus slawonischem Holz.

Der 2015er zeichnet sich durch den kühlen Herbst, insbesondere mit Finesse aus. In der Nase Tabak, viel Kirsche und Zwetschge. Dicht gefolgt von leichten Schokoladennoten.
Im Mund präsentiert er sich schön elegant und das trotz des mächtigen Körpers. Er zeichnet sich durch seine Mineralik, mit samtigen Tanninen aus.

Weitere Informationen

Herstellerland Italien
Lieferzeit 3-5 Tage
Weintyp Barolo
Traube Nebbiolo
Jahrgang 2015
Anbaugbiet Serralunga
Farbe tiefes Rot
Nettofüllmenge (in Liter) 0.75
Region Piemont
Produzent Cavallotto
Trinktemperatur in °C 17
Alkohol in % 14.5
Lagerung 2040
Geschmack etwas Tabak, in der Nase Kirsche und Zwetschge
Ausbau 18 Monate im slawonischen Eichenfass
gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Auszeichnungen

Bewertung Parker:
95 Punkte

Bewertungen

Wie bewertest diesen Artikel? *
Auge
Nase
Mund
Potenzial
Weiterempfehlung

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Facebook Kommentare

Über das Weingut:

Cavalotto oder auch Tenuta Bricco Boschis genannt, liegt kurz vor dem Ortseingang von Castiglione Faletto. Doer residiert die Familie seit 5 Generationen mit ihrem traditionsreichen Weingut.

In ihrem Besitz sind zwei wunderbare Barolo-Weinberge: Bricco-Boschis und Vignolo.

Da die Qualität des Weines im Weinberg beginnt, legt man seit je her großes Augenmerk auf die Pflege und Bearbeitung dieser. Im Weinkeller werden zur Reifung der Weine "nicht" getoastete slawonische Eichenfässer verwendet. Diese haben ein Fassungsvermögen zw. 20 und 100 hl.