Neu

Sandrone Barolo Aleste 2019

Schreibe die erste Kundenmeinung

99,90 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
entspricht 133,20 € bei 1 Liter (l)

Nur noch 3 auf Lager

Lieferzeit: 1-2 Tage

Verfügbarkeit: Auf Lager

Reizvolle, verführerische Noten von beerigen, blumigen und mineralischen Klängen - ein Gedicht!
Artikelnummer: san 0032024
 

Artikelbeschreibung

Dieser Barolo zeigt eine verspielte, rote Kirsch- und Zwetschgenaromatik auf der Zunge. Die feine Mineralität und der leichte, salzige Touch harmonieren unglaublich gut mit der Frische des Weines. Intensiver Nachhall. Die Wärme des Jahrgangs und die frische Kühle der Spätsommer-Nächte tun ihr Übriges, um aus diesem Wein ein zartes Gedicht zu machen.

Weitere Informationen

Herstellerland Italien
Lieferzeit 1-2 Tage
Weintyp Barolo
Traube Nebbiolo
Jahrgang 2019
Anbaugbiet Barolo
Farbe Granatrot
Nettofüllmenge (in Liter) 0.75
Region Piemont
Produzent Sandrone | Via Pugnane, 4, 12060 Barolo CN, Italien
Trinktemperatur in °C 16°-18°
Alkohol in % 14.5%
Lagerung 20-25 Jahre
Geschmack Harmonische Noten von beerigen, blumigen und mineralischen Aspekten
Ausbau Malolaktische Gärung und Reifung in großen Holzfässern
gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Auszeichnungen Nein

Bewertungen

Wie bewertest diesen Artikel? *
Auge
Nase
Mund
Potenzial
Weiterempfehlung

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Facebook Kommentare

Über das Weingut:

Seit 3 Generationen ist die Familie Morra als Weinbauern tätig. Mitte der 20iger Jahre wurden die ersten Reben gepflanzt. Mittlerweile ist die Fläche auf knapp 30 Hektar in Eigenbesitz der Familie herangewachsen.

Neben der Haupttraube Nebbiolo werden Dolcetto, Barbera und für Verduno typisch, Pelaverga - der Pfeffrige angebaut. Die berühmteste Lage der Morra’s ist „Monvigliero“. Dieser Weinberg gibt den Trauben eine besondere Aromatik und Eleganz und macht Diegos Barolo zu einem einmaligen Geschmackserlebnis. Diego ist durch und durch ein Qualitätsfanatiker. Die akribische Arbeit im Weinberg im Einklang mit der Natur kann man in seinen Weinen schmecken.